Diese Seite drucken

Kindergarten Bokensdorf

 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Kindergartens Bokensdorf. Wir freuen uns, dass Sie sich über unsere Einrichtung informieren wollen, und hoffen, Ihnen mit den nachfolgenden Informationen einen Einblick in unsere Arbeit und das „Leben in unserem Kindergarten“ geben zu können.

 

Kindergarten Bokensdorf

 

Betreuungsangebot

 

Unser eingruppiger Kindergarten bietet in der Dreivierteltagsgruppe (08:00-14:00 Uhr) eine Betreuung für 25 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren an. Während der Zeit zwischen 07:30-8:00 Uhr findet unser Frühdienst statt, zu dem Sie Ihr Kind zusätzlich, in Absprache mit der Einrichtungsleitung, anmelden können.

 

Schließzeiten und Studientage

 

Allgemeine Schließungszeiten (z.B. Sommerurlaub, Weihnachten/Neujahr, Brückentage, Reinigungstage, etc.) und drei Studientage/Halbjahr, die der Fort- und Weiterbildung unseres Teams dienen, werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Bei Bedarf werden Ihre Kinder während der Schließzeiten einrichtungsübergreifend in einer Notgruppe betreut.

 

Anmeldung

 

Anmeldungen für das folgende Kindergartenjahr werden jährlich im Monat Februar in unserer Kindergarten oder im Rathaus der Samtgemeinde Boldecker Land, Eichenweg 1, 38554 Weyhausen entgegengenommen.

 

Pädagogische Arbeit

 

Unser Bild vom Kind

 

„Es ist normal, verschieden zu sein.“

 

Jedes Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit mit Anlagen, Stärken, Fähigkeiten, Erfahrungen und Erlebnishintergründen, die wir ein Stück auf ihrem Weg begleiten möchten.

 

Kinder haben viele Fragen und sind reich an Ideen und Einfällen. Sie sind kreative Erfinder, Künstler und Mathematiker.

 

Wir achten das Kind in seinen Bedürfnissen und bieten ihm einen Lebensraum, in dem es neugierig und positiv auf die Welt zugehen kann.

 

Unsere Rolle als Erzieherin

 

„…denn ohne Beziehung, keine Bildung.“

 

Das pädagogische Personal trägt maßgeblich dazu bei, dass sich Kinder verschiedenen Alters, Geschlechts, Herkunft und Religion in ihrem jeweiligen Sozialverhalten akzeptieren und so zu einer harmonischen Gemeinschaft werden.

 

Grundvoraussetzung unserer Arbeit ist es, eine vertrauensvolle Beziehung zu den Kindern aufzubauen. Nur auf dieser Basis werden wir von Kindern als Bezugsperson und Vorbild anerkannt. Das bedeutet auch, dass wir unsere tägliche Arbeit selbstkritisch hinterfragen.

 

Gruppenraum Bokensdorf

 

Eingewöhnungsphase

 

Bevor das Kindergartenjahr beginnt, können die neuen Kindergartenkinder an einem Schnuppertag bereits ihre zukünftige Gruppe besuchen und auf Entdeckungsreise gehen.

 

Und dann geht es los.

 

Um den Kindern und den Eltern das Ankommen in unserem Kindergarten zu erleichtern, staffeln wir die Eingewöhnung. So kommen pro Tag ein bis zwei neue Kinder dazu. Gleichzeitig haben die Kinder genügend Zeit, die Räumlichkeiten zu erkunden und sich in ihrer neuen Umgebung zu orientieren. Die nachfolgenden Tage gestalten wir in Absprache mit den Eltern individuell für jedes einzelne Kind. Dies schafft eine gute Grundlage für den Beginn und den weiteren Verlauf der Kindergartenzeit eines jeden Kindergartenkindes.

 

Schwerpunkte unserer Arbeit

 

  • Das kindliche Spiel
  • Herzensbildung
  • Ästhetische Bildung
  • Bewegung
  • Rhythmisch-musikalische Bildung
  • Eigenständigkeit

 

Eine besondere Bedeutung in unserer Arbeit messen wir der Herzensbildung zu.

 

Die Herzensbildung (Emotionale Intelligenz) steht für die Fähigkeit, eigene Gefühle zu kennen und damit umzugehen, Einfühlungsvermögen zu entwickeln, sowie Beziehungen aufzunehmen und zu pflegen.

 

Herzensbildung ist somit ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung. Insbesondere für die Entwicklung von Resilienz der Kinder ist sie von großer Bedeutung. Ein Kind, das sich selbst genau kennt und in seiner Persönlichkeit gestärkt ist, kann in unterschiedlichsten und unbekannten Situationen angemessen reagieren.

 

Unsere Aufgabe ist es, die emotionale Intelligenz eines jeden Kindes zu sehen und in seiner Entwicklung zu fördern.

 

Dies tun wir, indem wir mit den Kindern in Bewegung sind. Durch Bewegung erfahren Kinder etwas über sich und ihre Umwelt. Bewegung ist nicht nur auf den motorischen Bereich begrenzt. Vielmehr bezieht sie sich in ihrer Bedeutung auch auf den emotionalen, sozialen und kognitiven Bereich.

 

Musik und Sprache stehen in vielfältiger Beziehung zur Bewegung. In unserer Bildungsarbeit ist das Singen, Musizieren und Musik-Hören ein wesentlicher Bestandteil der kindlichen Erfahrungswelt.

 

Bewegt erkunden wir auch die Natur, besuchen das Umfeld des Kindergartens, die nahegelegenen Wälder und erweitern so den Erfahrungsschatz der Kinder.

 

Unsere Räumlichkeiten sind als Werkstätten des Lebens zu sehen. Rituale, überschaubare Regeln, ein fester Tagesrhythmus geben Sicherheit und schaffen ein Klima des Wohlfühlens.

 

Hier finden Kinder - mit unserer Unterstützung - den Raum und die Zeit, ihren eigenen Bildungsweg zu gestalten.

 

Außengelände Bokensdorf

 

Kontakt

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich gerne vor Ort ein Bild über unsere Einrichtung machen wollen, sind Sie herzlich eingeladen vorbeizukommen.

 

Nach Absprache können Sie den Kindergarten besichtigen und in einem persönlichen Gespräch Näheres über unsere Arbeit erfahren.

 

Kindergarten Bokensdorf

Leiterin: Frau Dorit Hollas

 

Bauernberg 4

38556 Bokensdorf

 

Telefon: 0 53 66 - 51 31

E-Mail: kindergarten.bokensdorf@boldecker-land.de